Referenz

REITHALLE DER KASERNE AM RUINENBERG, Potsdam

Der Umbau einer ehemaligen Reithalle zu einem Wohnhaus, stellte sich als eine grundlegende und ganzheitliche Instandsetzung des Gebäudes unter Berücksichtigung der Nutzung erneuerbarer Energien dar.

 Im Zuge dessen wurden Wohnungen mit höchster Wohnqualität geschaffen.

Es entstanden 18 Wohnungen: Acht davon liegen ebenerdig mit Terrassen und sind barrierefrei angelegt. Zehn weitere Maisonettewohnungen liegen im Ober- und Dachgeschoss des Gebäudes und verfügen zudem über eine Dachterrasse. Alle Einheiten werden über das Atrium, welches sich vom West- zum Ostgiebel erstreckt, erschlossen. Mit dessen Firstverglasung wird die natürliche Belichtung dieses Bereiches ermöglicht. Ferner wurde ein komplettes Kellergeschoss unterhalb der Wohnungen geschaffen.

Ort: Potsdam

Auftraggeber: Merlinik

Ausführendes Unternehmen: ARIKON Sanierungsbau GmbH

Bauzeit: März 2011 bis April 2012

Durchführung: Schlüsselfertige Instandsetzung und umfangreicher Umbau

Bauvolumen: 2,5 Mio. €

Besonderheiten: Die Erfüllung der Denkmalschutzauflagen bedingte die gesamte Ausführung

“Aufs richtige Pferd gesetz” haben die Investoren bei der Sanierung der ehemaligen Reithalle der Kaserne am Ruinenberg. Dort, wo früher Pferde ihre Runden drehten, entstanden 18 exklusive Wohnungen – acht davon barrierefrei angelegt. Auch mit der Nutzung erneuerbarer Energien übernimmt das Projekt in Sachen Klimaschutz eine echte Vorreiterrolle!

Andreas Edelmann

Ansprechpartner

t  030 38 39 76-14    e  info@arikon.de