ARIKON SPOTLIGHTS

We present the latest news, information and background from the construction industry in the ARIKON SPOTLIGHTS: external news, background reports and developments around the topic "construction industry" - clearly listed and with direct links to the websites.

Wie Holz gegen die Erderhitzung helfen kann

In einem Gastbeitrag auf der Seite "Spiegel Wissenschaft" beleuchtet Autor Stefan Rahmstorf das Thema "Kohlenstoffspeicher".
Seine These: "Um die Klimakrise in den Griff zu bekommen, werden wir Kohlenstoff aus der Atmosphäre entfernen und speichern müssen. Wird vermehrt mit Holz gebaut, könnten Städte zu regelrechten Kohlenstoffspeichern werden."

Zum Artikel


Bauen und Nachhaltigkeit

Die Internetseite "marsdd" beleuchtet das Thema "nachhaltige Architektur" - beispielhaft aufgezeigt anhand Kanadas größer Stadt, Toronto. Die These: "Gebäude sind einige unserer wertvollsten Schöpfungen. Sie sind auch einige unserer schlimmsten Klimasünder. Nach Angaben der Vereinten Nationen sind Gebäude, zusammen mit ihren Materialien und ihrer Konstruktion, für schwindelerregende 39 Prozent der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich; und laut einem Bericht der Bundesregierung machen sie 13 Prozent der allgemeinen Emissionen in Kanada aus. Die gute Nachricht ist, dass wir die Macht haben, das Ruder schnell herumzureißen, und das zu relativ geringen Kosten."

Zum Artikel


Themenschwerpunkt "Akustik"

Wie unterschiedlich die Anforderungen an akustische Maßnahmen ausfallen können, beleuchtet dieser Newsletter der Baunetz Wissen Redaktion beispielhaft anhand eines energieeffizienten Forschungsbaus (das RIZ in Offenburg) und dem Probenhaus für das Sinfonieorchester in Kriens.

Zum Baunetz-Wissen Newsletter


Themenschwerpunkt "Beton"

Die Baunetz Wissen-Redaktion spannt in ihrem Newsletter den thematischen Bogen vom chilenischen Concepción ins oberbayerische Dorf Tyrlaching, von brettgeschaltem Sichtbeton in Rot bis Stampfbeton – eine der ältesten Betonarten, die der Fachwissenbeitrag genauer unter die Lupe nimmt.

Zum Baunetz-Wissen Newsletter


Energie 4.0 – Digitale Zwillinge steigern die Energieeffizienz

Die fortschreitende Digitalisierung bietet enormes Potenzial, um Prozesse und Systeme effizienter zu betreiben als dies bisher möglich war. Durch Energie 4.0 können die Energie- und Ressourceneffizienz erhöht werden und die Emissionen von Treibhausgasen reduziert werden. Dabei steht der Digitale Zwilling im Mittelpunkt.
Einen ausführlichen Kommentar dazu von Prof. Dr. René Hofmann (TU Wien) bietet aktuell Bigdata-Insider.


Tesla forciert mit neuer Waldrodung den Bau der Gigafactory bei Berlin

Das Handelsblatt berichtet in seiner aktuellen Onlineausgabe über den Fortschritt der Baumaßnahmen für das Tesla-Werk in Grünheide. Aktuell ist die Rodung weiteren Waldfläche gestartet. Mit der Rodung wurde - wie auch bereits bei den ersten Rodungsabschnitten - die Berliner Arikon AG beauftragt.
Zum Artikel



Die gestresste Stadt

Das Brand Eins Wirtschaftsmagazin befasst sich auf seiner Internetseite mit dem Thema "Grüne Architektur in den Innenstädten" und kommt zu dem Schluss: "Grüne Architektur ist in – aber macht Städte nicht automatisch lebenswerter. Die wirklich sinnvollen Projekte sind unauffällig."
Zum Beitrag

Rise of the platform era: The next chapter in construction technology

Integrated software platforms that better meet customer needs are becoming increasingly important in construction technology. There are considerable opportunities for strategic and financial investors. This publication by McKinsey's Private Equity & Principal Investors and Engineering Construction & Building Materials highlights the development,
An assessment by Michael Korte, CEO of ARIKON Digitale Baukunst GmbH,
can be found here on his LinkedIn page.

, .



ARIKON relies on the oneclick™ platform for the web-based deployment of graphics-intensive applications

One of the main service providers for the Gigafactory in Grünheide, ARIKON, shifts the planning and rendering of 3D models to the cloud and enables high-performance and secure remote access.


The website "BUSINESSINSIDER" highlights the reasons for the rapid progress in the construction of the Gigafactory in Grünheide. The article also quotes Dierk Homeyer, head of ARIKON corporate communication and corporate development.

Directly to the contribution


The Handelsblatt reports in detail about the current status of the Tesla project in Grünheide under the headline "The Tesla effect: Experts expect Gigafactory to have a signal effect for other projects" .

Directly to the contribution


At ARIKON BAU AG, solutions for a holistic data lifecycle management are successively being implemented in the most diverse corporate divisions. Existing processes are being evaluated and raised to a new level by using ELO's Best Practice Business Solutions. Existing processes are evaluated and raised to a new level by using ELO's Best Practice Business Solutions.

More information about the innovative software solutions can be found here